Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Ihre Anmeldung begründet einen Dienstleistungsvertrag zur Durchführung einer Ausbildungsmaßnahme gemäß angegebener Detailbeschreibung zwischen dem Antragsteller und der Deutschen Paracelsus Schule für Naturheilverfahren GmbH als Veranstalter.

 

Ihre Anmeldung gilt mit Eingang bei uns per Brief, E-Mail, Fax beziehungsweise Anmeldevollzug auf dem Server als angenommen und der Vertrag geschlossen. Unabhängig davon erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung. Mit der Buchung verlangen Sie ausdrücklich, dass der Veranstalter an den festgelegten Terminen unabhängig vom Ablauf einer Widerrufsfrist mit der Leistung beginnt.

 

Der Veranstalter hat das Recht, bei Vorliegen höherer Gewalt oder Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl das Seminar abzusagen. Die Teilnehmer werden unverzüglich  informiert und bereits gezahltes Entgelt wird erstattet. Im Falle des Ausfalls einzelner Unterrichtseinheiten werden die Unterrichtsstunden nachgeholt. Weitergehende Ersatzansprüche (z.B. Hotelkosten, Lohnausfall etc.) sind ausgeschlossen, sofern den Veranstalter nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit trifft.

 

Notwendige Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Soweit der Gesamtzuschnitt des Seminars nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen ein Dozentenwechsel, eine zumutbare Verlegung des Seminarorts, unwesentliche Verschiebungen  im Ablaufplan oder eine einmalige Verschiebung des Starttermins um maximal 4 Wochen aus dringenden betrieblichen Erfordernissen nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Minderung des Entgelts.

 

 

Ihre Daten werden gemäß Art. 6b DSGVO elektronisch verarbeitet und zu rein schulischen Zwecken genutzt. Unsere aktuelle und  ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie unter https://www.paracelsus.de/datenschutzerklaerung